Aktuelles


18.04.2019

 

Gerade habe ich meine Crowdfunding-Kampagne beendet. Das Finanzierungsziel von 3000.- ist erreicht. Mit diesem Geld kann ich nun Marketing für meine Bücher betreiben, in dem ich etwa Werbung freischalte oder Flyer, Visitenkarten und Plakate drucken lasse. Ich danke allen ganz herzlich, die mir dabei geholfen haben!


31.03.2019

 

Soeben habe ich die Druckfahne freigegeben. Für das Debüt kann ich also nichts mehr tun - ein verrücktes Gefühl.

Aber ich bin  nicht unglücklich deswegen. Ich habe nämlich in zwei Monaten die Hälfte von Teil 3 überarbeitet und jetzt noch einen Monat Zeit für die andere Hälfte... Es wird also eng. Darum heißt es jetzt: Endspurt!


Update 26.03.2019

 

Wo soll ich beginnen?  Zum einen überarbeite ich fleißig Band 3 "Hurenglück - Die Lilien von London". Ende April muss ich das Skript nämlich beim Verlag abgeben. Dann habe ich meiner Literaturagentur Exposé und Leseprobe eines neuen Projekts geschickt. Der potentielle vierte Roman spielt in Frankreich zwischen 1912 und 1921 und entpuppt sich schon jetzt als Herzensstück. Vorerst halte ich mich aber noch bedeckt und erzähle keine Details, außer dass es ein eigenständiger Roman sein wird, der in sich abgeschlossen ist.

Dann war noch die Leipziger Buchmesse. Dort bin ich selbst nicht hin, aber mein Debüt wurde vorgestellt. Eine liebe Freundin hat sich in die Veranstaltung eingeschlichen und gefilmt.
Am Wochenende habe ich eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, die bereits recht gut läuft! (Zum Link)
Auf Facebook habe ich meine Romane der Gruppe "Historische Romane" vorgestellt. Sie stießen auf positive Resonanz und ich freue mich, erste Leser gefunden zu haben, die nicht dem Freundes- und Verwandtenkreis angehören!


Update 19.02.2019

 

Langsam wird es so richtig greifbar! Alle drei Bücher sind ab heute vorbestellbar. Außerdem findet man mich nun auf der Website von Piper. Hier geht es zum Link


Update 04.02.2019

 

Nach dem Plotlektorat habe ich nun das externe Sprachlektorat erhalten. Das hatte es nochmals in sich! Die Korrektorin hat neben hilfreichen Formulierungsvorschlägen noch einige Denkfehler entdeckt (beispielsweise schreibe ich an einer Stelle doch glatt von einem sengend heißen Mittag, bei dem Kinder im Fluss baden, obwohl November ist - ooops) und ich habe brav einen Zeitstrahl erstellt, damit es der Leser übersichtlicher hat. Um diese Verbesserungen habe ich mich jetzt eine Woche lang gekümmert, jetzt ist das Manuskript wieder beim Verlag.

 

Zurzeit befinden wir uns auch im Coverbriefing, es wird also spannend...


Update 15.01.2019

 

Das neue Jahr hat ereignisreich gestartet. Ich habe die ersten Zeilen für ein neues Projekt geschrieben und mich ordentlich in die Materie eingefuchst. Seit heute ist auch das lektorierte Debüt wieder beim Verlag. Ebenso Teil zwei sowie Widmung und Nachwort.